All deleted tweets from politicians

Politicians

jessilintl

Abgeordnete zum Nationalrat, FPÖ

gernotdarmann

Landesrat / Landesparteiobmann der FPÖ-Kärnten

RT @DieRaffa: RT @DieRaffa: Ich habe kurz schauen müssen ob ich nicht vielleicht doch auf der FPÖ-Seite bin. #Kurz #Moria https://t.co/4gk0cGJcJT

RT @florianklenk: Und dennoch hat er ihr erklärt, dass man "am Rechnungshof vorbei" an die FPÖ spenden könne. Es war ein Tanz: er versicherte, alles müsse legal laufen. Und doch stellte er verbotene Gegenleistungen in den Raum. Das ist das Spannende an diesem Video

RT @florianklenk: RT @florianklenk: Ich hab jetzt nochmal ein bissl humorvoll erklärt, was da gerade abgeht zwischen Polizei, Justiz,FPÖ und ÖVP. https://t.c…

RT @florianklenk: Frau @svazek will dass wir Chefredakteure einen Drogentest machen. Mache ich supergerne, aber nur dann wenn alle FPÖ-nahen Vereine (ISP, Austria in Motion, Patria Austria, etc) ihre Konten und Buchhaltungen offen legen. Und wenn die FPÖ offen legt wer die Reise von Schneemann

RT @florianklenk: Eine FPÖ-Werbefirma (die ziemlich sicher Herbert Kickl gehört(e)) bescheisst das Land und den Steuerzahler. Und dafür gibts eine Diversion (weil der Geschäftsführer nach Anklageerhebung „die Verantwortung übernimmt). Schon Gorbach kam mit der Nummer durch kurier.at/chronik/oester…

RT @msulzbacher: Auf der gestrigen FPÖ-Demo wurden Gesichtsmasken als "Regierungsburka" bezeichnet. Dabei trägt der Lieblingsmaler ("Odin") von Parteichef Hofer auch eine Maske. Mit einer Odal-Rune, die auch von SS und HJ verwendet wurde. Sie ist erlaubt, solange es keinen offenen NS-Bezug gibt.

RT @B___Rapp: "Die FPÖ will die Ehe als Verbindung zwischen Mann und Frau mit dem klaren Willen, Kinder zu zeugen." Zählen Strache's Kinder aus erster Ehe dann auch für seine jetzige Ehe oder muss er noch neue Kinder bekommen damit die Ehe iSd FPÖ gerechtfertigt ist? mobil.derstandard.at/r1192182008384

RT @florianklenk: RT @florianklenk: FPÖ fliegt nach derzeitigem Stand aus Eichgraben raus.

RT @florianklenk: Diese FPÖ-Goldgeschichte gehört nicht weggeblödelt. Eurofighter, Buwog, Hypo, Gaddhafi-Millionen, Kadyrow, Putin: immer wieder gab es den Verdacht auf Zahlungen an die Partei. Nie fanden sich Spuren auf Konten. Die FPÖ hat die Herkunft des Geldes lückenlos aufzuklären.

RT @dorabinovici: Dasselbe gilt für Juden in Ö, die eine Mitgliedschaft in der FPÖ rechtfertigen. – Oder auch eine Koalition mit diesen Leuten. twitter.com/ZDFheute/statu…